0

Bliss Brain

Angewandte neurowissenschaftliche Erkenntnisse für mehr Resilienz, Kreativität und Lebensfreude, Momanda

Auch erhältlich als:
24,95 €
(inkl. MwSt.)
Lieferbar innerhalb 24 Stunden
In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783956280443
Sprache: Deutsch
Umfang: 472 S.
Format (T/L/B): 4 x 21.5 x 14.2 cm
Lesealter: 20-80 J.
Einband: gebundenes Buch

Beschreibung

Der preisgekrönte Autor, Forscher und Vordenker Dawson Church, Ph.D., bringt aktuelle Erkenntnisse der Neurowissenschaft mit höchst intensiven persönlichen Erfahrungen zusammen und zeigt auf, wie wir unser Gehirn neu vernetzen sowie unverzüglich mehr Glück und Lebensfreude finden können. Die Neuroplastizität ist inzwischen gut erforscht. Doch nur wenige Menschen haben bisher wirklich verstanden, wie schnell sich die Umbildung des Gehirns vollziehen kann, wie immens die Veränderungen sein können und wie sehr wir selbst diesen Prozess in der Hand haben. In seinem Buch "Bliss Brain" geht Dawson Church detailliert auf neueste wissenschaftliche Studien ein und findet fantastische Beweise für einen schnellen, radikalen Wandel im Gehirn: Innerhalb von nur acht Wochen können wir mit den geeigneten Techniken, mit Meditation bzw. lediglich zwölf Minuten des täglichen Übens messbare Verbesserungen bewirken und ruhiger, glücklicher und resilienter werden. Werden diese angenehmen Zustände über längere Zeit kultiviert, empfinden wir Glückseligkeit nicht mehr nur vorübergehend; das erwünschte Befinden entwickelt sich zu Charakterzügen und wird zu dauerhaften Persönlichkeitsmerkmalen. Die verblüffende Schlussfolgerung: Die neuronale Umgestaltung geht viel weiter als bislang angenommen. Die "Stresskreisläufe" schrumpfen mit der Zeit; gleichzeitig wird der mit Glück, Mitgefühl, Produktivität, Kreativität und Resilienz assoziierte "Erleuchtungskreislauf" ausgebaut und verstärkt. Wie Dawson Church aufzeigt, werden in tiefer Meditation die "sieben Neurochemikalien der Ekstase" im Gehirn freigesetzt, unter anderem Anandamid, ein Neurotransmitter, der die Wirkung von THC nachahmt (der aktiven Wirksubstanz von Cannabis) und deshalb auch als das "Glücksmolekül" bezeichnet wird. Es lässt den Serotonin- und Dopaminspiegel ansteigen. Durch diese höheren emotionalen Verfassungen können wir auf gesunde Weise, ohne exogene Substanzen "high" werden - ganz allein aus uns selbst heraus.